Mit den Mamas hoch hinaus

Am 12. und 13. Mai haben drei unserer Jugendtreffmamas in der Kletterhalle Heilbronn erfolgreich einen Kletterschein erworben.

Unser ziel ist es, eine Klettergruppe für Eltern und Kinder ab der zweiten Klasse zu installieren, die sich regelmäßig in der Kletterhalle trifft, um miteinander zu klettern und um sich mal fernab vom Biberacher Jugendtreff – und Schulleben locker auszutoben und auszutauschen.20180512_15391320180512_15272320180512_15275520180512_15302220180512_171248

Die Kölner Opernkiste 2018

Am 07. Juni war es wieder so weit: Die Kölner Opernkiste ist in unserer Schule zum wiederholten Mal zu Gast gewesen. In diesem Jahr präsentierte sie uns die Oper:

„Der Barbier von Sevilla.20180607_095021

Der Graf von Almaviva und die schöne Rosina hatten sich unglaublich ineinander verliebt. Er brauchte sogar die Unterstützung von einem unserer Schüler, um für sie ein Liebeslied zu singen. Das war natürlich kein Problem.20180607_095943

Die schöne Rosina musste allerdings erst einmal vom bösen und sehr alten Doktor Bartolo befreit werden, der sie nämlich heiraten wollte. Unglaublich.20180607_102533Dank der Unterstützung unserer Kinder, die auch als Soldaten und Brautjungfern aushalfen20180607_110500und dank des unglaublich schlauen Barbiers von Sevilla, der Herrn Scheurlen überredete, das verliebte Paar zu trauen,20180607_110653endete die Geschichte glücklich und zufriedenstellend mit einer Hochzeit und einem wirklich ohrenbetäubenden Applaus unserer begeisterten Zuschauerinnen und Zuschauer.

Die Pausenengel im Einsatz

Am Dienstag, den 13.03.2018 war an unserer Schule der Anmeldetag für die Schulanfänger.

Damit die Kinder Spaß haben können, während ihre Eltern in Ruhe alle Formalitäten klären, haben die Lehrer ein Spielzimmer eingerichtet.
20180313_164625Dort warteten unsere Pausenengel,

20180313_152704

um die Kinder beim Spielen zu begleiten.

20180313_152121

Es wurde gebastelt,20180313_151903

an der Tafel gemalt, geschrieben und gerechnet,20180313_152040

Geschicklichkeit ausprobiert,

20180313_151922

und viel geredet.

Der Nachmittag hat uns einen Riesenspaß gemacht.

Pausenengel- Ausflug

20180202_134829

Die Pausenengel waren unterwegs. Zur Belohnung für ihren verantwortungsvollen Dienst, den sie unermüdlich auf unserem Schulhof leisten, sind wir gemeinsam ins Kino gegangen. Auf dem Weg dorthin hatten wir bereits eine Menge Spaß. Im Bus und vor dem Theater haben wir verschiedene aufregende Spiele gespielt. Zum Oberrenner wurde das Spiel „Affe, Palme, Toaster“ gekürt.

dav

 

Der Film „Hilfe ich habe meine Eltern geschrumpft“, hat dem ein oder anderen Pausenengel eine kleine Gänsehaut verschafft, im Großen und Ganzen waren wir jedoch von der Idee begeistert, die Eltern einfach mal ungezwungen in einem Rucksack zu verstauen. Der ein oder andere Vorteil dieser Möglichkeit liegt doch glasklar auf der Hand, oder?

Das Popcorn war gut und handlich – nur eine von den Großen konnte ihre Tüte nicht ordnungsgemäß in den Händen und auf dem Schoß halten. Man lernt halt nie aus.

20180202_141333

Die Pausenengel für das Schuljahr 2017/2018

20170920_152004

 

Die Pausenengel für das Schuljahr 2017/18

Es ist wieder so weit: 11 Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen unserer Grundschule haben sich zu Pausenengeln qualifiziert.

An vielen Nachmittagen haben sie während ihrer Freizeit für die ersehnte Urkunde gebüffelt. Eine Prüfung mussten sie extra noch bestehen.

Nun ist es geschafft. Die Pausenengel heißen in diesem Schuljahr heißen (von links nach rechts):

Jenna Koch, Xenia Baban, Max Baier, Bilama Ngo-Poumga, Dominik Maksimovski, Marcelo Pina Fereira, Lucy Schmidt, Mariana Pina Fereira, Lia Rotteker, Nick Weilbacher und Arda Corda Colak.

Wir gratulieren Euch recht herzlich und wünschen Euch ein angenehmes und spannendes Dienstjahr.

Susanne Teweleit und Lena Neuberger

Pausenengelausflug in die Wildnis

Am Samstag, den 24. Juni sind die Pausenengel auf einem Erlebnisausflug gewesen. Unser Ziel war der Wald am Jägerhaus. Dort empfing uns der Erlebnispädagoge Swen Lengyel. Zum Warmwerden kämpften wir uns durch ein gefährliches Labyrinth. Bei der Gelegenheit entdeckten wir eine unendlich lange, möglicherweise uralte, intakte Murmelbahn. Das weckte in uns Mut und Abenteuergeist. Nach einem dringend notwendigen Vesper übten wir, unter einem ständig rotierenden Räuberseil durchzulaufen. Anschließend versuchten wir mit verbundenen Augen durch den Wald zu laufen und Bäume, die wir blind ertasteten, sehend wiederzufinden. Dann waren die Kinder Schmuggler. Schätze mussten von einem Punkt des Waldes zum anderen gebracht werden. Geschickt kämpften sie gegen Dickicht und Wächter des Waldes an, die ihnen ihre Schätze entreißen wollten. Dank ihres Mutes, ihres Strategiegeistes und ihrer Geschicklichkeit siegten die Kinder schließlich. Dafür bekamen sie ein Eis. Nach anspruchsvollen Übungen im Stockfechten und dem endgültigen Ausprobieren der Murmelbahn (sie verläuft tatsächlich durch den ganzen Heilbronner Wald), waren wir gezwungen, unser Grillfeuer vor dem Jugendtreff anzuzünden, es herrschte nämlich absolute Waldbrandgefahr. Der Besuch von Frau Dieskau und Frau Thaddey tröstete uns aber schnell über diesen kleinen Outdoorverlust hinweg. Sie übten mit uns den gerade an unserer Schule super angesagten Becher-Beat. Anzumerken ist, dass alle Erwachsenen außer den Lehrerinnen in allen Bereichen des Tagesprogrammes Trainingsbedarf haben. Die Pausenengel sind eben unschlagbar.

DSCN1076 DSCN1084 DSCN1114 DSCN1122